try another color:
try another fontsize: 60% 70% 80% 90%
Schöne Zähne
Online-Ratgeber

Vorsorge - bitte regelmäßig

Kinder VorsorgeDie regelmäßige Untersuchung beim Zahnarzt sollte Bestandteil Ihrer Gesundheitsvorsorge sein. Zahnärzte empfehlen zweimal jährlich eine gründliche Untersuchung der Zähne. Die gesetzlichen Krankenkassen erwarten, dass Sie wenigstens einmal im Kalenderjahr den Zahnarzt aufsuchen, wobei zwischen zwei Untersuchungen mindestens sechs Monate liegen müssen.

Parodontitis: eine Entzündung

ParodontoseParodontitis ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates, hevorgerufen durch Ablagerung bakterieller Beläge (Plaque) auf Zähnen und Zahnfleisch. Werden diese Beläge nicht regelmäßig und gründlich durch Zähneputzen entfernt, bildet sich Zahnstein, der sich mit der Zeit verhärtet und unter das Zahnfleisch „wächst“.

Pflege der Zahnzwischenräume

ZahnseideUm Karies und Parodontitis vorzubeugen, müssen die Zahnzwischenräume einmal täglich gereinigt werden, am besten abends vor dem Zähneputzen. Stehen die Zähne eng beieinander, lassen sich die Zwischenräume nur mit Zahnseide reinigen. Sind die Zähne etwas „auseinandergerückt“, weil sich das Zahnfleisch zurückgebildet hat, kann man auch spezielle Bürsten, „Interdentalbürsten“, verwenden.

Richtige Zahncreme für Zahnreinigung

ZahncremeUm die passende Zahnpasta finden zu können, müssen Sie wissen, welche Wirkung die einzelnen Inhaltsstoffe haben, die auf der Packung oder der Tube angegeben sind. Bei der Reinigung der Zähne kommt es vor allem darauf an, dass Sie die richtige Technik beherrschen; die Zahncreme hat dabei eine unterstützende Funktion.

So sind Zähne aufgebaut

Die ZahnaufbauZähne bestehen aus dem in der Mundhöhle sichtbaren Teil, der Zahnkrone, und dem im Kieferknochen verborgenen Teil, der Zahnwurzel, die etwa zwei Drittel der Gesamtlänge eines Zahnes ausmacht. Die Zahnkrone ist von Zahnschmelz umschlossen, der härtesten Substanz, die es im menschlichen Körper gibt. Sie besteht zu über 95 Prozent aus Apatit, einer Verbindung aus mehreren Mineralstoffen, unter denen Calcium der bedeutendste ist.

Die ersten Zähne

Der erste ZahnDie ersten Zähne sind ein Meilenstein in der Entwicklung der Babys. Eltern brechen regelrecht in Jubel aus, es bedeutet, dass es bald soweit ist, dass das Baby feste Nahrung zu sich nehmen kann und sich in Sachen Essen langsam auf dem Weg der Selbstständigkeit befindet. Leiter mit den kleinen Beißerchen kommen nicht selten auch unschöne Symptome hinzu. Wie Sie Ihrem Kind bei dem Heranwachsen des Milchgebiss helfen können und in welcher Reihenfolge die Zähne wachsen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Die richtige Zahnbürste

Richtige ZahnbürsteViele Menschen stehen ratlos vor der Vielzahl verschiedenartiger Zahnbürsten, die heute angeboten werden. Wenn Sie auf einige Punkte achten, finden Sie die richtige Zahnbürste. Aber zur Gesunderhaltung Ihrer Zähne genügt es nicht, sie regelmäßig zu putzen, auch Ihre Zahnbürsten müssen Sie konsequent pflegen.

Zähneputzen - so ist es richtig

ZähneputzenDie beste Zahnbürste und die richtige Zahncreme machen Ihre Zähne weder strahlend weiß noch richtig sauber; wichtig allein ist die richtige Putztechnik. Wenn Sie die im folgenden vorgestellte Methode anwenden, die „modifizierte Zahnputzmethode nach Bass“, kann es kaum passieren, daß Sie bestimmte Bereiche vernachlässigen.

Pflege - lebenswichtig für die Zähne

Richtige ZahnpflegeMit modernen Methoden und ausgefeilter Technik haben Zahnärzte zwar gute Möglichkeiten, Ihre Zähne wieder „auf Vordermann“ zu bringen, ein reiner Spaß aber sind Zahnbehandlungen trotz aller High-Tech-Methoden noch immer nicht - und teuer sind sie obendrein. Deshalb sollten Sie dafür sorgen, daß Ihre Zähne möglichst erst gar nicht krank werden. Grundvoraussetzung dafür ist, neben der richtigen Ernährung, eine regelmäßige gründliche Zahnpflege und Mundhygiene.

Strahlend schöne Zähne

Strahlend schöne ZähneSchöne Zähne sind nachweislich nicht nur ein wichtiger Sympathiefaktor, sie tragen auch zum beruflichen Erfolg bei. Das wissen auch die Hollywood-Stars. Doch auch ihre schneeweißen, perfekten Zähne sind zumeist nicht von Gott gegeben, sondern das Ergebnis raffinierter Korrekturen.

Inhalt abgleichen